Halbzeit

TAG 5: Halbzeit

Puh, da haben wir die Hälfte der Tour schon erreicht. Gestern stiegen wir aus Göttingen in Richtung Wuppertal empor. Berühmt für seine Schwebebahn, aus der bei ihrer Einführung ein Elefant aus einem Wagon gefallen sein soll. Sehenswert genug für uns also!

Allerdings hatten uns Wetter und Hunger einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir sind bei klammem Nieselregen lediglich vom Auto zum Dönerladen und zurück in eine Bar gefallen, bis wir in die Location reingekommen sind. Zum Glück nimmt so ein Kölsch nicht viel Platz im Bauch ein! Lecker war's!

Gespielt haben wir dann in der Viertelbar, mit ausgefüllten 35 Plätzen. Die Zuschauer haben den Grad der Aufmerksamkeit sogar noch einmal getoppt. Mit so vielen Leuten konnten wir auf einen Montag wirklich nicht rechnen. Normalerweise sind die Montagsshows immer am schwierigsten.

Umso glücklicher sind wir, dass es gestern so gut funktioniert hat. Nach dem Konzert wurde noch eine Runde gekickert und dann ab ins Bett!

Heute geht es Richtung Köln und wir freuen uns, Ole wieder einsammeln zu können. Den hatten wir leider zwischendurch an einer Raststätte vergessen. Naja, kleinere Fehler passieren auf jeder Tour.

Bis heute Abend in Köln!
Euer Nogge-Redaktionsteam

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.