Heimspiel & Wildpinkeln

TAG 8: HEIMSPIEL

Bereits zum fünften Mal läuft der NKNC Dampfer nun also schon in Kiel ein. Heimathafen könnte man sagen. Dementsprechend liefs auch an diesem Abend. Typisch norddeutscher Empfang im Prinz Willy ("Moin Moin, wollt ihr vielleicht noch nen Bier trinken, hier dauerts noch nen bisschen). Jaja, der Kieler kennt keine Hektik und straffe Tourzeitpläne - sehr angenehm.
 
Weiterer großer Heimvorteil: man weiß wo alles steht, welches Bier schmeckt, wie die Technik funktioniert und kann sich sicher sein, dass der Laden voll wird. So sollte es auch kommen. Wie überall bisher auf Tour erwartete uns ein gut gelauntes und aufmerksames Publikum. Spitzenmäßig!
 
Ole wurde noch von seiner Freundin mit einem spontanen Geburtstagsbesuch überrascht. Kuchen für alle und Knutscher für Ole. So sweet. Tour life is good life. Jetzt ab nach Hamburch.
 
Vorletztes Konzert. Ahoi!

TAG 9: WILDPINKELN

 
Eins vorab: Hamburch ist auch unsere Perle. Heute also Astrastube, die wahrscheinliche geilste Location auf unserer kleinen Reise. Hier wird Clubkultur noch groß geschrieben. Klein und gemütlich (angeblich gabs hier auch schon Konzerte mit mehr als 100 Besuchern) unter einer Eisenbahnbrücke gelegen (kommt gut, wenn in der ruhigsten Stelle des Sets der ICE über einen hinwegdonnert), leicht runtergekommen, aber nicht auf die schäbige sondern die charmante Art, durften wir hier einen tollen Abend mit einem sehr zuvorkommenden Publikum verbringen. Kümmelschnapps und kulinarische Empfehlungen der Barfrau für den langsam aufkommenden Bierhunger inklusive.
 
Der Fußmarsch zur Bandwohnung in einer Nebenstraße der Reeperbahn war dann auch nochmal ein kleines Abenteuer. So richtig geil finden wir das ja alles nicht. Gröhlende Assis und Prolls (Props an den Typen, der vor versammelter Hundertschaft an die Davidwache gepinkelt hat) wohin man schaut, Menschen auf der Suche nach dem schnellen Spaß auf der einen und obdachlose, drogenabhängige verlorene Seelen auf der anderen Seite.
 
Das alles soll die Vorfreude auf das große Tourfinale in Leipzig nicht schmälern. Jut wirds!

Bis morgen!
Euer Nogge-Redaktionsteam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.